Benennung von Dateien

2009-03-17 2022-03-22 08:37:52 Standard

Zusammenfassend hier die Regeln für gute Dateinamen

  • ISO-Datum voranstellen - im Format JAHR-MONAT-TAG (Bsp.: 2008-03-17 anstatt "17.03.2008")
  • Statt Leerzeichen bitte Unterstrich _ verwenden.
  • Keine Sonderzeichen 
  • Umlaute bitte ausformulieren - Bsp.: ä>ae, Ä>Ae, ß>ss
  • Darauf achten, dass ein Suffix (Datei-Endung; Bspw.: ".pdf") im Dateinamen angegeben ist
  • Dateinamen sprechend machen, aber auch so kurz halten wie es geht
  • Punkt . als Trenner zwischen Datum, Dateinamen und Suffix verwenden

Beispiel

Schlecht:
Angebot Haßloch-Mäuserich GmbH & Co KG

Gut:
2008-03-17.Angebot_Firma_Hassloch_Maeuserich.pdf

Erläuterung

Dateinamen sollten ein vorangestelltes Datum enthalten und zudem auf den Inhalt der Datei und den Dateityp eingehen, so dass allein bei der Betrachtung des Dateinamens (bspw. auf einer ausgedruckten Liste oder auch im Web) Rückschlüsse über den Inhalt und Zeitpunkt der Erstellung getroffen werden können.

Das Datum sollte im sog. ISO-Format geschrieben sein JAHR-MONAT-TAG (Bsp.: 2008-03-17 anstatt "17.03.2008") und vorangestellt sein, also mit führendem Jahr-Monat-Tag, da sich das ISO-Format schlichtweg vernünftig sortieren lässt, hingegen das deutsche Format nicht - hier würde immer zuerst nach den Tagen sortiert werden, da sie voran stehen.

Des Weiteren sollte auf Sonderzeichen, Leerzeichen und auch auf Umlaute verzichtet werden. Eine Datei mit Sonderzeichen, Leerzeichen oder Umlaute mag auf dem Betriebssystem des Erstellers/Erstellerin noch richtig dargestellt werden, beim Empfänger muß dies jedoch nicht zwingend der Fall sein (Handy, MacOs, Linux, anderes Encoding, usw. usf.). Das kann soweit gehen, dass eine solche Datei beim Empfänger u.U. nicht geöffnet werden kann.

Zu guter Letzt sollte ein Dateiname zwar möglichst "sprechend" sein, also wie oben erläutert auf den Inhalt eingehen, aber dabei nicht zu lang werden. Faustregel: Weglassen, was nicht unbedingt notwendig ist, so kurz fassen wie es geht.

Zwischen Datum, dem eigentlichen (sprechenden) Dateinamen und dem Suffix (Datei-Endung) sollten Punkte . als logische Trenner benutzt werden.


This website uses Cookies to provide you with the best possible service. Please see our Privacy Policy for more information. Click the check box below to accept cookies. Then confirm with a click on "Save".